DualSense Controller für die PS5

Playstation-Controller Detail
Quelle: Unsplash

Millionen Fans weltweit können es kaum erwarten: Die neue Generation von Spielekonsolen steht in den Startlöchern. Sonys neuester Streich, die Playstation 5, soll noch dieses Jahr in den Handel kommen und verspricht einige Neuerungen. Zum Zeitvertreib bis zum Erscheinen empfehlen wir, ein paar Runden im Handy Casino zu spielen. Womit Sie dann die neuen Spiele an der PS5 steuern können, verraten wir Ihnen hier.

Bewährte Playstation-Controller

Die diesjährigen Vorstellungen der Konsolen der nächsten Generation von Sony und Microsoft sind nun schon vorbei. Das Aussehen der Playstation 5 selbst ist immer noch ein gut gehütetes Geheimnis. Aber nach wochenlangen Vergleichen von Spezifikationen hat Sony mit der Enthüllung seines neuen DualSense-Controllers nun den nächsten Schritt getan. Es ist die bisher interessanteste Ankündigung rund um die Konsole der nächsten Gene­ration. Der DualSense-Controller stellt insbesondere für Sony, wo das Design der Controller in über zwei Jahrzehnten kaum verändert wurde, den bisher aufregendsten Controller dar.

Die Reihe der DualShock-Controller von Sony ist seit langem eine der Konstanten in der Welt der Konsolenspiele. Der ursprüngliche PlayStation-Controller wurde zum Standard für mo­der­nes Controller-Design. Seine Nachfolger, die Dual-Analog-Controller von 1997 und die folgenden Generationen von DualShock-Modellen für die PlayStation, PlayStation 2 und PlayStation 3 führten das bewährte Design fort.

Betrachtet man die Controller der ursprünglichen PlayStation, der PS2 und der PS3 aus der Ferne, sind sie praktisch kaum zu unterscheiden. Sogar der DualShock-Controller der PS4, der bis zur Enthüllung des DualSense-Controllers die größte Abweichung vom ursprünglichen Design aus dem Jahr 1997 darstellte, war mehr ein angepasster PS3-Controller als an ein revolutionäres neues Gerät.

Ein wirklich neuer Controller

Bei dem DualSense-Controller der PS5 ist das ganz und gar nicht der Fall. Schon beim ersten Blick darauf wird klar, dass es sich um eine Neuentwicklung handelt. Um ein neues Gerät, das völlig anders und hoffentlich auch besser ist als die früheren PlayStation-Controller. Mit seinen Merkmalen sorgt er bei den Fans schon für leuchtende Augen. Neue, zweifarbige Optik! Ein schlankeres, weniger kantiges Design! USB-C! Die leuchtend blauen Lichter! Und eine schicke neue Logo-Taste.

Der DualSense-Controller bietet aber wesentlich mehr als nur kosmetische Änderungen für eine neue Optik. Sony setzt am Controller auch eine Vielzahl neuer Funktionen ein, wie z.B. adaptive Trigger, deren Widerstand angepasst werden kann. Eine neue haptische Rück­kopplungstechnologie, die nach Angaben des Unternehmens weitaus fortschrittlicher ist als die altmodische Rumble-Hardware, und sogar Dinge wie ein integriertes Mikrofon.

Figuren aus der Halo-Serie
Quelle: Pixabay

Alte und neue Wege

Werden all diese Experimente mit dem neuen Controller funktionieren? Wir werden abwar­ten müssen, bis er ausprobiert werden kann. Noch wichtiger ist, ob die Ent­wickler die Möglichkeiten des Controllers in ihren Spielen auch umsetzen. Denn die Geschich­te der PlayStation-Controller ist voll von ungenutzten Ideen, wie dem SIXAXIS-Bewegungs­sensor für die PS3 oder dem gesten­gesteuerten Touchpad der PS4. Aber entscheidend ist hier, dass Sony versucht, die Dinge voranzubringen.

Die Konkurrenz bei Microsoft dagegen strebt an, dass die Series X nahtlos mit dem Rest des Lineups von Xbox One und Xbox One X kompatibel ist. Das Zubehör ist plattform­über­greifend kompati­bel, Spiele werden Cross-Buy unterstützen, und die Abwärts­kompatibilität mit früheren Titeln ist ein wichtiges Verkaufsargument. Auf der Series X wird das neue Halo-Spiel am besten laufen und die beeindruckendsten Grafiken bieten, aber Ihre alte Xbox One reicht auch, um es zu spielen. Das Ziel scheint hier eine verfeinerte Version der aktuellen Erfahrung zu sein, und nicht eine gänzlich neue.

Sony hingegen hat die PlayStation 5 als nächsten Schritt nach vorn konzipiert. Neue Spiele, die auf alten Konsolen nicht mehr funktionieren werden. Neue Hardware-Features, die exklu­siv für die PS5 erhältlich sein werden. Sogar Dinge wie die schnellere SSD werden als Wege angepriesen, um neue Arten von Spielerlebnissen zu bieten, die auf älterer Hardware nicht möglich waren.

PS5 soll noch dieses Jahr kommen

Das neue Design und die Funktionalität des DualSense-Controllers sind Ausdruck für dieses Ziel. Sie machen die PS5 zu einem spannenden, ersten Schritt in die Zukunft des Spielens. Was uns nun noch fehlt, ist eine Vorführung der Konsole selbst. Und natürlich von ein paar Spielen! Die Martkeinführung der Playstation 5 ist für dieses Jahr geplant. Sie wird sicherlich in den Zeitraum des Weihnachtsgeschäfts fallen. Die Konkurrenz von Microsoft wird dieses Geschäft auch nicht verpassen. Daher können wir bald mit mehr Details zu Sonys neuer Konsole und den Spielen rechnen, die Sie dann gleich zusammen kaufen können. Da bleibt nur noch viel Spaß mit der Hard- und Software der nächsten Generation zu wünschen.